Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach
Aktuelle Berichte 2018

Budget für digitale Schule


Bei knapp 900 000 Euro liegt in diesem Jahr der Haushalt des Schulverbands. In den Klassenzimmern schreitet die Digitalisierung weiter voran. Dafür gibt es aber auch Fördergelder.

Bei der 20. Schulverbandsversammlung der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach im Sitzungssaal des Rathauses ging Bürgermeister Heinz Weigl auf Veränderungen an der Mittelschule ein: Der neue Konrektor Rudi Schneider hat sich im Rathaus vorgestellt, die Trägerschaft für die Jugendsozialarbeit ist an die Johanniter übertragen worden.

Zunächst bestätigte die Versammlung die Jahresrechnung 2016. Kämmerer Michael Hösl gab anschließend die Rechnungsergebnisse für 2017 bekannt und listete die außerplanmäßigen Ausgaben auf, die genehmigt wurden. Der Verwaltungshaushalt schließt mit 855 813 Euro, der Vermögenshaushalt mit 35 820 Euro. Haushaltsüberschreitungen fielen bei den Lernmitteln (1844 Euro) und der Schulpartnerschaft mit Ronsperg (222 Euro) an.

Mehreinnahmen ergaben sich durch Kostenerstattungen für zugewiesene Schüler (5196 Euro) und Gastschulbeiträge (1500 Euro), für die Schülerbeförderung wurden 1442 Euro weniger ausgegeben als veranschlagt.

Die Rücklagen betrugen zum Jahresende 2017 15 422 Euro. Die örtliche Prüfung konnte nicht abgeschlossen werden, da Hubert Zwack und Birgit Höcherl als stellvertretende Prüfungsvorsitzende entschuldigt waren.

Im Zug des Masterplans „BayernDigital II“ will der Freistaat die Kommunen bei der IT-Ausstattung ihrer Schulen unterstützen. „Digitalbudget für das digitale Klassenzimmer“ titelt die Fördermaßnahme, die die förderfähige Ausstattung mit einem Satz von 90 Prozent fördert. Das digitale Klassenzimmer besteht aus einem Lehrerarbeitsplatz mit Notebook, Dokumentenkamera, Beamer und der Möglichkeit für die Schüler, durch eine entsprechende Netzwerkinfrastruktur digitale Geräte zu nutzen.

Rektor Winderl betonte, dass die Mittelschule mit drei Smartboards, Beamer und Dokumentenkameras gut ausgestattet sei. Die neue Technik mit großen Touchscreens, die Erweiterung von WLAN und Beamer in allen Fachräumen sowie Tablets für die Schüler erfordern jedoch weitere Investitionen. Einstimmig beschloss das Gremium, den Zuwendungsantrag für 2018 zu stellen.

Auf den Schulverbandshaushalt 2018 ging der Kämmerer ebenfalls ein. Der Verwaltungshaushalt schließt bei Einnahmen und Ausgaben mit 865 000 Euro, der Vermögenshaushalt mit 32 000 Euro. Zusätzliche Kosten fallen für die Mitfinanzierung der offenen und gebundenen Ganztagsgruppen sowie für die Jugendsozialarbeit an. Sie betrugen 52 000 Euro. Außerdem ist der Ankauf der Bildbände „Altlandkreis Oberviechtach“ als Abschiedsgeschenk für Entlassschüler mit 7500 Euro veranschlagt.

Im Vermögenshaushalt ist neben dem Erwerb von beweglichen Sachen die Ausstattung mit Smartboards, Dokumentenkameras, Laptops und Langwandtafeln veranschlagt. Die Anzahl der Schüler für die Berechnung der Umlage betrug zum 1. Oktober 2017 insgesamt 280, im Vorjahr waren es 273, im laufenden Jahr werden es über 300 sein.

Haushaltssatzung und -plan 2018 wurden einstimmig angenommen. Die Erhöhung der Entgelte für die Schülerbeförderung wurde einstimmig abgesegnet. Zum ungedeckten Aufwand der Schülerbeförderung wurde beschlossen, dass diese im Sinne des Solidaritätsgedankens auf alle Schüler umzulegen ist.

Bericht: Weiß(NT)/Fotos: Winderl


Die Klasse 5B erkundet mit Hilfe des Smartboards den Bewegungsapparat des Menschen.

Eine Informatikgruppe untersucht das Innenleben eines PCs.


Anschrift

Doktor-Eisenbarth-Mittelschule
Martin-Luther-Str. 9
92526 Oberviechtach

Kontakt

Tel: 09671 91507
Fax: 09671 91509
Mail:mail@eisenbarthschule.de

Rechtliche Hinweise

© 2016-2018 Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach