Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach
Aktuelle Berichte 2018

Musik bringt uns zusammen


„Musik bringt uns zusammen“, war das Motto des Schulkonzerts der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule. Die Mittelschule, die vom Schulchor der Grundschule unterstützt wurde, könne stolz sein, einen Konzertabend gestalten zu können, betonte Rektor Werner Winderl. Gleichzeitig können auch die Eltern stolz sein auf ihre Kinder, dass sie einen Auftritt vor so großem Publikum souverän bewältigen. Der Schulleiter begrüßte namentlich die Rektorin der Grundschule, Beate Vetterl, Dekan Alfons Kaufmann, Konrektor Dominik Bauer von der Mittelschule sowie zahlreiche Lehrkräfte und Elternbeiratsvertreter beider Schulen.

Mit der DESO-Fanfare und der Ode an die Freude eröffnete die Bläsergruppe unter der Leitung von Christian Knott den Abend. Das Ensemble, das mittlerweile zum Aushängeschild der Schule geworden ist, glänzte mit vollem Klang auch mit der Sternenpolka, der SMS-Polka und der Melodie „Fußball ist unser Leben“, bei der die Gäste mitklatschten. Mit modernen Songs trat die Bläserklasse unter der Leitung von Jürgen Rohr und Alois Schneeberger auf. Mit „Memphis Tennessee“, „Oh when the saints“ und „Bad moon rising“ begeisterten sie die Zuhörer in der voll besetzten Mehrzweckhalle.

„Perfect“ war der Beitrag der Klasse 7 BG, den Ursula Baumer einstudiert hat. Veronika Lehner glänzte bei dem Lied ebenso als Solistin wie beim Cup-Song, bei dem sie von Malina Betz mit einem Becher (Cup) als Musikinstrument begleitet wurde. Die Klassen 6A und 6 BG sangen mit Lehrerin Astrid Senft die Titel aktueller Pop-Sängerinnen, „Wie schön bist du“ von Sarah Connor und „Lieblingsmensch“ von Namika.

Zwischendurch unterhielt das neue „Traumduo“ Tobias Eichstetter (Akkordeon) und Jürgen Rohr (Keyboard/Schlagwerk) mit den beliebten Melodien „Einsamer Hirte“ und „Böhmischer Traum“ das Publikum. Herzerfrischend war der Auftritt des Grundschulchors unter der Leitung von Waltraud Eichstetter. Die kleinen Sängerinnen und Sänger sangen „voller Power“ vom „Sepp, Depp, Hennerdreck“ und vom „Gickerl, Gockerl“. Gruselig wurde es im zweiten Teil beim „Dracula Rock“. Eine Hommage an alle Väter war am Vorabend des Vatertages das Lied „Der Papa wird´ s schon richten“.

Die Lacher auf ihrer Seite hatten Schüler der Klasse 8CM beim Stück „Ich bin so schön“, in dem sie das Märchen „Aschenputtel“ auf ganz andere Weise präsentierten. In der Pause versorgten die Schüler der Klasse M 10A die Gäste mit Getränken. Nach dem abschließenden Lied der Klassen 6A und 6 BG „Applaus, Applaus“, dankte Rektor Winderl allen teilnehmenden Gruppen und ihren Leitern für die tollen Leistungen.

Die Bayerische Landeskoordinierungsstelle Musik (BLKM) dankte für die Durchführung des „Aktionstags Musik in Bayern 2018“ mit einer Urkunde und verband damit die Bitte, dass sich die Doktor-Eisenbarth-Mittelschule auch 2019 wieder am „Aktionstag Musik“ beteiligen möge.

Text/Fotos: Weiß/Winderl Bild 1: Die Doktor-Eisenbarth-Mittelschule präsentierte hervorragende Ensembles und Solisten beim Schulkonzert. Unter der Leitung von Jürgen Rohr und Alois Schneeberger brachte die Bläserklasse 5 fetzige Oldies. Bild 2: Veronika Lehner (Gesang) und Malina Betz stellten beim „Cupsong“ ein ungewöhnliches Begleitinstrument vor.


Mit modernen Songs trat die Bläserklasse unter der Leitung von Jürgen Rohr und Alois Schneeberger auf.

Veronika Lehner glänzte bei dem Lied ebenso als Solistin wie beim Cup-Song, bei dem sie von Malina Betz mit einem Becher (Cup) als Musikinstrument begleitet wurde.


Anschrift

Doktor-Eisenbarth-Mittelschule
Martin-Luther-Str. 9
92526 Oberviechtach

Kontakt

Tel: 09671 91507
Fax: 09671 91509
Mail:mail@eisenbarthschule.de

Rechtliche Hinweise

© 2016-2018 Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach