Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach
Aktuelle Berichte

Schulentlassfeier an der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule


Programm

18:00 Uhr Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche Oberviechtach, gestaltet von Schülerinnen und Schülern der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach: Organisation Klassenleiter Thomas Schwingl

19:00 Uhr Entlassfeier in der Mehrzweckhalle der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach

Fanfare und Europahymne (Bläsergruppe unter Leitung von Christian Knott)

Begrüßung (Schulleiter Werner Winderl)

Yesterday (Bläsergruppe unter Leitung von Christian Knott)

Grußwort (Bürgermeister Heinz Weigl)

Grußwort Elternbeirat (Rita Linsmeier)

Amazing Grace (Bläsergruppe unter Leitung von Christian Knott)

Ansprache von Rektor Werner Winderl

Ehrung der Klassenbesten

Muss i denn ... (Bläsergruppe unter Leitung von Christian Knott)

Die 9. Klassen verabschieden sich (PowerPoint-Präsentation)

Pretuler Polka (Antonia Biegerl/Magdalena Niederalt)

Die 10. Klassen verabschieden sich (PowerPoint-Präsentation über die Jahre 2013 bis 2017)

Hammerschmied (Bläsergruppe unter Leitung von Christian Knott)

Aushändigung der Zeugnisse

Bayernhymne (Bläsergruppe unter Leitung von Christian Knott)

Einladung der Absolventen zum Stehempfang



Für Rektor Werner Winderl war es die erste Verabschiedung von Absolventen der Doktor-Eisenbarth-Mittelschule. Er hatte dabei allen Grund zu strahlen: Nahezu alle Entlassschüler haben einen Ausbildungs- oder Schulplatz. Die Mittlere-Reife-Prüfung schafften alle. Fünfzehnmal gab es bei 35 Prüfungsteilnehmern eine Eins vor dem Komma.

Die Abschlussfeier begann mit einem beeindruckenden Gottesdienst, organisiert von Klassenlehrer Thomas Schwingl, in der Pfarrkirche, welchen Pfarrerin Ruth Schlinke und Kaplan Martin Popp unter Mitwirkung der Schüler der Klassen 9 und 10 zelebrierten. Das Motto lautete: "So soll es sein, so soll es bleiben." Dieses Motto relativierte Pfarrerin Ruth Schlinke in ihrer beeindruckenden Predigt im Hinblick auf das kommende Leben der Entlassschüler, da das Leben nicht immer "ein Wunschkonzert" sei. Die Predigt handelte von den "Spuren im Sand". Mit einem Querflöten-Stück und dem gesungenen "Halleluja" sorgten zwei Schülerinnen der Entlassklassen für emotionale Momente in der Stadtpfarrkirche. Spontaner Applaus quittierte ihre hervorragendenden musikalischen Darbietungen.

In der Mehrzweckhalle begrüßte Rektor Werner Winderl neben Bürgermeister Heinz Weigl und den Bürgermeistern des Schulverbandes besonders die Eltern sowie Vertreter aus umliegenden Schulen, von Polizei und des Elternbeirat. Es sei ein herausragender Tag für alle, der von Freude und Dankbarkeit geprägt sei und in Erinnerung bleiben solle, hob der Schulleiter hervor. Auf die Veränderungen, die auf die Entlassschüler und deren Eltern zukommen werden, ging Bürgermeister Heinz Weigl ein.

Die guten Chancen bei Arbeitsplätzen in der Wirtschaft seien die besten Voraussetzungen für die jungen Leute. "Bleibt in der Region, im Landkreis!", ermutigte er die Absolventen, schließlich liege die regionale Arbeitslosenquote nur bei 2,5 Prozent. Weigls Dank galt dem gesamten Schulpersonal, dem Elternbeirat sowie dem Förderverein. Mit dem Zitat: "Nur wer sein Ziel kennt, findet auch den Weg", schloss er seine Ausführungen. Zweite Elternbeiratsvorsitzende Rita Linsmeier dankte den Lehrkräften in Reimform für den guten, ergebnisorientierten Unterricht. Den Schülern wünschte sie viel Erfolg für ihr Arbeitsleben.

Musikalisch wurde der Festakt von den "Aushängeschildern" der Mittelschule gestaltet. Die Bläsergruppe unter der Leitung von Christian Knott spielte nicht nur souverän die Europahymne zu Beginn der Veranstaltung, sondern zeigte mit "Yesterday", "Amacing Grace", Hammerschmied" und "Muss i denn ..." die große Bandbreite ihres Könnens. Antonia Biegerl und Magdalena Niederalt glänzten mit der "Pretuler Polka" auf ihren Querflöten. In seiner Ansprache hob Rektor Werner Winderl die professionelle Organisation des Gottesdienstes durch Thomas Schwingl hervor, die aufzeige, welche großartigen Talente die Schüler haben.

"Was wird nun von euch erwartet?", fragte er. Bisher hätten Elternhaus und Schule die Verantwortung übernommen. Er sprach die persönlichen Kompetenzen wie Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft, Ausdauer, Belastbarkeit und Gewissenhaftigkeit an sowie auf der anderen Seite auch die sozialen Kompetenzen, wie Teamfähigkeit, Freundlichkeit, Konfliktfähigkeit und Toleranz.

Winderl wünschte den Mut, Ziele zu überdenken, aber auch privates Glück, beruflichen Erfolg, Freunde und eine gute Arbeitsatmosphäre. "Als Ehemalige könnt ihr eurer Schule immer verbunden bleiben", schloss er seinen Vortrag. Schulbeste wurde Sarah Filipp (Notendurchschnitt 1,11) aus der zehnten Klasse. Nach der Ehrung der Klassenbesten ließen die Schüler der beiden Jahrgangsstufen die Höhepunkte ihrer Schulzeit in Bildern Revue passieren und sorgten für manche Erheiterung bei den Besuchern.

Die Klassenleiter erhielten Präsente, weitere, in den Klassen eingesetzte Lehrkräfte bekamen Blumen überreicht. Nach dem Austeilen der Abschlusszeugnisse durch Schulleiter, Klassenlehrer und Bürgermeister sowie der Bayernhymne waren die Gäste zum Stehempfang eingeladen.

Der Prüfungsmarathon 2017 ist vorbei: Drei Klassen der Jahrgangsstufe 9 haben an der Quali-Prüfung teilgenommen, zwei Klassen der Jahrgangsstufen 10 an der Mittleren-Reife-Prüfung. 89,5 Prozent haben die Quali-Prüfung geschafft, von den 57 Prüflingen haben 11 eine Eins vor dem Komma. Die Prüfung zur Mittleren Reife schafften 100 Prozent der Teilnehmer; von 35 Prüflingen haben 15 eine Eins vor dem Komma.

Klassen- und Schulbeste: Marie Röhrich (9A); Ferdinand Grillmeier (9B-G); Nairee Gebhard (9M); Sarah Filipp (10A); Vanessa Heiler (10B). (Text: Udo Weiß/Alois Köppl)



Mit dem gesungenen "Halleluja" sorgten die Schüler der Entlassklassen beim Abschlussgottesdienst, geplant und betreut von Klassenlehrer Thomas Schwingl, für einen der emotionalen Momente in der Stadtpfarrkirche Oberviechtach.

Rektor Werner Winderl (von links) freut sich mit den Klassleitern Alois Köppl, Thomas Schwingl, Ursula Baumer, Diane Knott und Konrektor Dominik Bauer über die guten Ergebnisse von Sarah Filipp (vorne von links), Vanessa Heiler, Ferdinand Grillmeier, Marie Röhrich und Nairee Gebhard.


Anschrift

Doktor-Eisenbarth-Mittelschule
Martin-Luther-Str. 9
92526 Oberviechtach

Kontakt

Tel: 09671 91507
Fax: 09671 91509
Mail:mail@eisenbarthschule.de

Rechtliche Hinweise

© 2016 Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach