Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach
Aktuelle Berichte

Weltmarktfirmen bieten Perspektiven - 13. Berufswahlseminar ein voller Erfolg


Lehre oder Fachakademie: Die Doktor-Eisenbarth-Mittelschule organisierte das 13. Berufswahlseminar. Und wieder war eine Vielzahl an Firmen und Betrieben der Region vertreten. Projektleiter Bernhard Helmstreit von der Agentur für Arbeit Schwandorf stellte zusammen mit der Schulleitung der Mittelschule ein breites Spektrum an Informationsmöglichkeiten vor.

Ziel war es, den Schülern Gelegenheit zu bieten, die für sie interessanten Berufsfelder ausführlich zu erkunden. Aus 23 Betrieben, Firmen, Schulen und Dienstleistern – deren Vertreter die Firmenstruktur darstellten und anstehende Fragen beantworteten – konnten die zukünftigen Berufsanfänger auswählen. Der Handwerksbetrieb vor Ort war ebenso vertreten wie Weltmarktfirmen.

Angela Klotz von der TGW Software Services GmbH stellte die Teunzer Firma mit ihren Ausbildungsplätzen in den Bereichen Fachinformatik, Anwendungsentwicklung und Elektronik in der Betriebstechnik vor. Im Angebot war auch die Firma Conrad Electronics mit zehn Ausbildungsberufen. Von Elektroniker, Fachkräften für Lagerlogistik über Industriemechaniker bis hin zu Mediengestalter und kaufmännischen Berufen reichte die Palette. Für die FEE-Unternehmensgruppe Neunburg zeigte Personalchef Udo Starck Perspektiven einer Ausbildung auf. 950 Mitarbeiter sind weltweit in den Bereichen Fertigungs- und Automatisierungstechnik beschäftigt. Rund 300 junge Menschen haben seit dem Ausbildungsbeginn 1988 ihre Ausbildung oder ihr Studium bei FEE erfolgreich abgeschlossen. Es werden Elektroniker und technische Produktdesigner genauso benötigt wie Industriemechaniker, Feinwerkmechaniker sowie Fachinformatiker. Bemerkenswert ist, dass seit 1988 alle Ausgebildeten übernommen wurden.

Mit Irlbacher Blickpunkt Glas, der MMM Stadlern, Gerresheimer sowie Emz-Hanauer waren weitere Weltmarktfirmen vertreten, deren globale Ausrichtung zukunftsweisend ist. Karrieremöglichkeiten bei der Bundeswehr, Zoll und Polizei wurden ebenso angesprochen. Um Pflegeberufe ging es bei den Vorträgen der Berufsfachschule für Krankenpflege, Schwandorf, und der Dr. Loew Soziale Dienstleistungen.

Handwerksbetriebe waren mit Motoren-Hartinger aus Kleinschwand und Auto-Widmann aus Vohenstrauß anwesend. Die Doktor-Eisenbarth-Mittelschule steuerte mit den Lehrkräften Margaretha Eckl und Jürgen Dietl einen Einblick in die Fachlehrerausbildung bei. Soziale Berufe wurden von der Fachakademie für Sozialpädagogik aus Weiden vorgestellt. Die Sparkasse bot interessante Einblicke in die Ausbildung zum Bankkaufmann an und die AOK Bayern zeigte Möglichkeiten für Sozialversicherungsangestellte.

Projektleiter Helmstreit zeigte sich über die Belegung der Seminare sehr zufrieden. Insgesamt bot das Berufswahlseminar der Mittelschule für jeden Schüler Infos und Hilfen zur Berufswahl. Es war wieder ein voller Erfolg, zeigten sich Rektor Werner Winderl und die Lehrkräfte überzeugt.

(Text/Fotos: Udo Weiß, DnT)


Angela Klotz von der TGW Software Services GmbH stellte die Teunzer Firma mit ihren Ausbildungsplätzen in den Bereichen Fachinformatik, Anwendungsentwicklung und Elektronik in der Betriebstechnik vor.

Für die FEE-Unternehmensgruppe Neunburg zeigte Personalchef Udo Starck Perspektiven einer Ausbildung auf. 950 Mitarbeiter sind weltweit in den Bereichen Fertigungs- und Automatisierungstechnik beschäftigt.


Anschrift

Doktor-Eisenbarth-Mittelschule
Martin-Luther-Str. 9
92526 Oberviechtach

Kontakt

Tel: 09671 91507
Fax: 09671 91509
Mail:mail@eisenbarthschule.de

Rechtliche Hinweise

© 2016 Doktor-Eisenbarth-Mittelschule Oberviechtach